Immobilien-Lexikon

G-Wert (Gesamtenergiedurchlassgrad) Gasbeton Gaube Gebrauchsabnahme Gefahrenübergang Geltungsdauer Gemeinschaftseigentum Gemeinschaftsordnung Generalunternehmer Geschossflächenzahl Gewährleistung Grenzabstand Grundbuch Grundbuchlasten Grunderwerbssteuer Grundflächenzahl Grundpfandrechte Grundriss Grundschuld Gutachten

G-Wert (Gesamtenergiedurchlassgrad)

Der Buchstabe „G“ steht hier für Gesamtenergiedurchlassgrad. Dieser Wert gibt die Qualität von Fenstern bezüglich der Wärmeeinstrahlung durch die Sonne wieder.

 

G-Wert (Gesamtenergiedurchlassgrad)


Gasbeton

Gasbeton (veraltert), oft auch „Porenbeton“, ist ein besonderer Baustoff, dessen Bestand sich aus Quarzsand, Aluminium-Pulver und Zement/Kalk ergibt. Die Bezeichnung „Porenbeton“ ergibt sich durch sein spezielles Kalk-Aluminium-Gemisch, wodurch Wasserstoffgas entsteht. Das Wasserstoffgas bildet feine Poren.

 

Gasbeton


Gaube

Dachbauten eines Gebäudes, welche zur Belüftung und Belichtung der Dachräume dienen und die Wohnflläche gegrößern kann.

 

Gaube


Gebrauchsabnahme

Wird von der zuständigen Baubehörde überprüft, ob alle Vorschriften bautechnisch und baurechtlich eingehalten werden, ist die Rede von der Gebrauchsabnahme eines Objektes.

 

Gebrauchsabnahme


Gefahrenübergang

Der Gefahrenübergang erfolgt bei der Objektübergabe. Dabei geht es um den Zeitpunkt, ab dem nicht mehr der Bauunternehmer, sondern der Eigentümer selbst für mögliche Mängel der Immobilie verantwortlich ist.

 

Gefahrenübergang


Geltungsdauer

Laufzeit zwischen Auszahlung und vollständiger Rückzahlung eines Kredits.

 

Geltungsdauer


Gemeinschaftseigentum

Das Eigentum, welches den Eigentümern einer Wohnungseigentümergemeinschaft (WEG) gehört, wird Gemeinschaftseigentum genannt. Dazu gehören z.B. Teile des Grundstückes.

 

Gemeinschaftseigentum


Gemeinschaftsordnung

Regelung des gemeinschaftlichen Lebens aller Wohnungseigentümer und Mieter in einem Mehrparteienhaus.

 

Gemeinschaftsordnung


Generalunternehmer

In der Regel ist der Generalunternehmer der Bauunternehmer, der entweder selbst oder mit Hilfe von Sub-Unternehmern alle nötigen Bauleistungen erbringt. Diese Bauleistungen dienen zur Durchführung des Bauvorhabens.  

 

Generalunternehmer


Geschossflächenzahl

Die maximale Wohnfläche eines Gebäudes wird durch die Geschossflächenzahl angegeben. Dabei wird auf die Grundstücksgröße Bezug genommen.

 

Geschossflächenzahl


Gewährleistung

Eine Gewährleistung ist eine Garantie, die von Bauunternehmer ausgesprochen wird. Dabei wird die sorgfältige Ausführung einzelner Bauleistungen versichert. Sie können für verschiedene Zeiträume gelten.

 

Gewährleistung


Grenzabstand

 

Der Abstand, der zwischen zwei Gebäuden zum jeweiligen Nachbargrundstück eingehalten werden muss, ist der Grenzabstand.

Grenzabstand


Grundbuch

Die Führung des Grundbuches erfolgt beim Amtsgericht der jeweiligen Kommunen. Darin werden alle Besitz- und Rechtsverhältnisse des Grundstückes festgeschrieben. Der Grundbuchinhalt und Sachstand wird in Abteilungen unterteilt. Hieraus sind zum Beispiel auch die Grundstücksgröße und die Eigentumverhältnisse ersichtlich.

 

Grundbuch


Grundbuchlasten

 

Grundbuchlasten sind Eintragungen im Grundbuch, welche wertmindernde Bedingungen für den Eigentümer darstellen. Daher sollte man, wenn möglich, immer ein lastenfreies Grundbuch übernehmen.

Grundbuchlasten


Grunderwerbssteuer

Ihre Erhebung erfolgt beim Kauf von Grundstücken. In NRW beträgt der Steuersatz 6,5 % des Erwerbspreises (Stand: Oktober 2016).

 

Grunderwerbssteuer


Grundflächenzahl

Der Flächenanteil eines Baugrundstücks, der bebaut werden darf, beschreibt die Grundflächenanzahl. Hierbei werden alle Grundflächen mitkalkuliert, die bebaut werden dürfen.  

 

Grundflächenzahl


Grundpfandrechte

Bestimmte Sicherheitsrechte an Grundstücken werden im Grundpfandrecht eingetragen. Es kann beispielsweise als Sicherheit für einen Kreditantrag in Frage kommen.

 

Grundpfandrechte


Grundriss

Die räumlichen Gegebenheiten eines Objektes werden im Grundriss abgebildet.Hieraus kann man zum Beispiel die Abmessungen der einzelnen Räume entnehmen.

 

Grundriss


Grundschuld

Die Grundschuld stellt die dingliche Sicherheit eines Grundstückes für eine Forderung dar.

 

Grundschuld


Gutachten

Das Gutachten bildet in der Immobilienbranche die Basis einer darauffolgenden Wertermittlung. Dabei gibt ein neutraler Sachverständiger einen Überblick über die Gegebenheiten und mögliche Mängel der Immobilie / des Grundstücks.

 

Gutachten


Erfolg! Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Fehler! Bitte füllen Sie alle Felder aus.